26. März 2015

LASER World of PHOTONICS Start-up World

Die Innovationsplattform für junge Photonik-Firmen

Die LASER World of PHOTONICS, vom 22. bis 25. Juni auf dem Gelände der Messe München, bietet erstmalig einen eigenen Marktplatz für aufstrebende Jungunternehmen. In Zusammenarbeit mit der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) entsteht die neue Ausstellungsfläche „Start-up World“. Parallel werden die besten Ideen im Rahmen des Photonics Wettbewerbs ausgezeichnet. Juryvorsitzender und Schirmherr der Initiative ist Falk Strascheg, erfolgreicher Unternehmensgründer und erfahrener Wagniskapitalgeber.

Start-up Firmen sind das Herzstück einer Innovations-Wirtschaft: Ihre bahnbrechenden Erfindungen bringen Vorteile für etablierte Unternehmen und für die Gesellschaft zugleich. Um den Marktzutritt und somit die Existenz solcher Firmen zu sichern, ist ein Marktplatz essenziell. Die LASER World of PHOTONICS wird mit ihrem internationalen Unternehmens- und Messenetzwerk im Juni zu einer einzigartigen Innovationsplattform: Auf der Messe können Jungunternehmen Ihre Produkte einem breiten Publikum aus der Industrie präsentieren und mit potentiellen Investoren in Kontakt treten.

Der Photonics Innovationswettbewerb
Der Photonics Wettbewerb, der im Rahmen der Start-up World organisiert wird, deckt in zwei Kategorien das gesamte Spektrum der optischen Technologien ab. Neben einer themenübergreifenden Kategorie gibt es zur Premiere auch eine eigene Preis-Kategorie mit Schwerpunkt 3D Druck. Bewerben können sich nationale und internationale Start-up Firmen der Technologiebranche, die nicht älter als fünf Jahre sind. Voraussetzung ist die Präsentation von marktreifen Produkten oder Prototypen, die kurz vor oder in der Phase der Marktimplementierung stehen.

Expertenjury prämiert die besten Innovationen
Für die Auswahl der Gewinner wird eine Expertenjury berufen. Der Juryvorsitzende, Falk Strascheg, kennt exzellent die Besonderheiten der Photonikbranche und ist bestens in der Kapitalgeberwelt vernetzt. Herr Strascheg freut sich über die Aufgabe und unterstreicht die Bedeutung der Start-up Plattform: „Nach der Gründungsphase ist der Marktzugang ein entscheidender Meilenstein für Jungunternehmen. Die LASER World of PHOTONICS ist die ideale Plattform für solche Firmen, um ein Branchennetzwerk aufzubauen und mögliche Kapitalgeber zu gewinnen.“ Von den Vorteilen sowohl für junge als auch für bereits etablierte Unternehmen ist der Fachmann überzeugt: „Start-up Firmen sind eine wichtige Quelle für innovative Ideen. Auf solchen Plattformen findet ein echter Wissenstransfer statt. Etablierte Player der Photonikbranche haben zudem die Möglichkeit, hochtalentierte, potentielle Mitarbeiter zu treffen.“

Erfahrener Organisator: Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen
Kooperationspartner der Messe München und Organisator der Initiative ist die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO). Als erfahrener Spezialist für Aufbau und Pflege von internationalen Innovationsnetzwerken und in der Organisation von Wettbewerben unterstützt das AZO Produktinnovationen und Firmengründungen insbesondere im Bereich kommerzieller Raumfahrtanwendungen. „Mit unserer Start-up Initiative unterstützen wir gemeinsam mit der Messe München gezielt junge Photonik Firmen beim Markteintritt“ erklärt Thorsten Rudolph, Geschäftsführer des AZO. „Mit der neuen Innovationsplattform fördern wir insbesondere den globalen Austausch zwischen Firmengründern und Industriekontakten.“

Kommunikationsplattform für Industriepartner
Die Start-up World bietet Vorteile auch für Partner und Sponsoren: Neben dem direkten Kontakt zu Start-up Unternehmen bekommen sie eine Markenplattform und werden in die Kommunikationsarbeit rund um die neue Initiative aktiv eingebunden.

Vorteile für den Technologiestandort Bayern
Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, spricht aus Erfahrung: „Das Start-up Format haben wir auf der AUTOMATICA 2014 zum ersten Mal vorgestellt. Die große Zustimmung der Besucher, Aussteller und Pressevertreter zeigt die Relevanz der Thematik und ist für uns ein Erfolgsindiz.“ Zur Rolle der Initiative sagt Pfeiffer: „Das Ziel ist die Steigerung der Innovationskraft der Technologiemessen in München. Als Messeveranstalter wollen wir Vorreiter und Impulsgeber sein. Die Übertragung dieses Konzeptes auf weitere Veranstaltungen der Messe München wird den Technologiestandort Bayern weiter stärken.“

Kontakt Presse:
Ivanka Stefanova-Achter – PR Manager
Messe München GmbH
Messegelände, 81823 München
Tel.: +49 0 89 949-21488
E-Mail: ivanka.stefanova-achter@messe-muenchen.de
www.messe-muenchen.de

Bilder zu dieser Presseinformation

Bilder zu dieser Presseinformation

 
 
 
  • LASER World of PHOTONICS