Anzeige

Photonics@China 2022

Eine aktuelle Studie im Auftrag von SPECTARIS und der Messe München analysiert Potenziale, Chancen und Risiken im Photonikmarkt China.

Anlässlich der LASER World of PHOTONICS 2022 haben der Verband SPECTARIS und die Messe München den Marktreport Photonics@China 2022 herausgegeben. Darin unterzieht das Technologieberatung Sinolumina Technology Group Ltd (SINOLUMINA) aus Shenzhen den chinesischen Photonikmarkt einer umfassenden, auf fünf Anwenderbranchen und deren wichtigste Photonik-Anwendungen heruntergebrochene Marktanalyse. Im Fokus der Berater stehen Trends und Marktchancen in der Automobilindustrie, in der Industrie 4.0, im Machine-Vision-Markt sowie in der Medizintechnik und im umwelttechnischen Bereich.

Auf Basis ihrer hochaufgelösten Segmentanalyse leiten die Autoren eine Marktprognose bis 2027 ab. Sie stellen Chinas optoelektronischer Industrie 6,5 Prozent jährliches Wachstum in Aussicht, wodurch das Marktvolumen in den kommenden fünf Jahren auf rund 150 Milliarden Euro steigen werde. Wachstumstreiber im Automotive-Markt sind optische Komponenten und Laser für LiDAR-Sensoren und Kameras, smarte Scheinwerfer sowie für Head-up-Displays, welche wichtige Informationen ins Sichtfeld der Fahrenden auf der Frontscheibe projizieren. Die mit dem Level des automatisierten Fahrens steigenden Qualitätsansprüche eröffnen laut Studie Chancen für ausländische Zulieferer, während einheimische Photonik-Anbieter ihre Stärke in hochvolumigen Produktsegmenten ausspielen. Starke Wachstumsimpulse erwartet SINOLUMINA in Industrie-4.0-Anwendungen. So steige die Nachfrage nach Lasersystemen für die industrielle Materialbearbeitung in China mit 21,7 % beinahe doppelt so schnell, wie die globale Nachfrage (11,4 %). Allein für Lasersysteme zur Fertigung von Lithium-Ionen-Akkus gehen die Berater von 840 Millionen Euro jährlichem Umsatz aus, mit stark steigender Tendenz. Auch Photovoltaik- und LED-Fertigung bleiben wichtige Treiber.

In der Marktanalyse widmen sich die Berater einerseits der Frage, wie sich die Markttrends auf die Nachfrage nach verschiedenen Lasertechnologien von Festkörper- und Faserlasern bis zur Ultrakurzpulstechnologie auswirken. Zudem erörtern sie, wie einheimische Anbieter sich im Zuge der Marktentwicklung technologisch weiterentwickeln und welche Segmente auch in Zukunft Chancen für europäische, amerikanische oder japanisch Photonik-Anbieter bieten. Neben diesem analytischen Teil liefert der Marktreport einen praktischen Überblick über relevante Regularien auf nationaler und regionaler Ebene sowie über Förderangebote der lokalen Behörden. Abgerundet wird die Studie von einem einordnenden Interview mit Daniel Berger, China-Experte der EAC International Consulting.

Zum kostenlosen Download: Photonics@China 2022

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige