Was ist unter der Leuchtdichte einer Strahlquelle zu verstehen?

Mit der Leuchtdichte wird angegeben, wie hell das menschliche Auge leuchtende oder beleuchtete Flächen wahrnimmt. Angegeben wird sie in Candela pro Quadratmeter (cd/m²).

  • Während beim Blick in die Mittagssonne mit ihrer Leuchtdichte von 1600 x 106 cd/m² ernste Augenschäden drohen, wirkt das vom Mond mit 2.500 cd/m² reflektierte Sonnenlicht sanft. Der Blick in eine matte 60-Watt-Glühbirne (~ 120.000 cd/m²) ist dagegen schon unangenehm.
  • Die Leuchtdichte von Laserfernlicht liegt je nach Hersteller zwischen 600 und 1.000 cd/mm² - also 600 Mio. bis 1 Mrd. cd/m². Mithilfe kamerabasierter Steuerungssysteme wird die hohe Blendwirkung für andere Verkehrsteilnehmer gezielt unterbunden.

Laserfernlicht im neuen Audi A8

Mit Laserfernlicht sicher ans Ziel

Laser können die Sichtweite bei nächtlichen Autofahrten auf bis zu einen Kilometer steigern. Die laserbasierte Lichttechnologie für Fahrzeuge schreitet rasch voran.

Mehr erfahren
Photonik-Branchenportal
Newsroom
Informationsplattform

Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen der Photonik in Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft.

Photonik-Branchenportal
Countdown
Newsroom
Komplexe Inhalte reduziert

Wir greifen aktuelle Themen der Photonik auf und reduzieren dieses auf die wichtigsten Daten und Fakten.

Photonik kompakt
Newsletter
Newsroom
Informiert bleiben

Der kostenlose Newsletter informiert Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen und liefert alle News zur Messe.

Newsletter